Implantologie

Implantate („künstliche Zahnwurzeln“ aus Metall oder Keramik) sind ein hervorragender Ersatz für verloren gegangene Zähne und schonen zudem Ihre weiteren Zähne. Das Beschleifen gesunder Nachbarzähne, z. B. für die Aufnahme einer Brücke, kann dadurch vermieden werden. Zudem verhindern Implantate durch das natürliche Belastungsverhalten den Abbau des Kieferknochens. Dies sorgt für den Erhalt der knöchernen Strukturen und damit auch für die notwendige Unterstützung von Lippen und Wangen.

Implantate bieten Ihnen auch bei totalem Verlust der Zähne eine sehr gute Möglichkeit für festen Zahnersatz. Herausnehmbare und wackelnde Prothesen gehören dadurch der Vergangenheit an.

Durch die bei uns zusätzlich angewendete Resonanzfrequenzanalyse OSSTELL (www.osstell.com) haben Sie die Sicherheit, dass Ihr Implantat wirklich fest sitzt. Um Ihnen und uns Planungssicherheit zu geben, nutzen wir die dreidimensionale Bildgebung (DVT) mit einer speziellen Schablonentechnik, welche bei uns im praxisinternen Labor angefertigt wird. So bleibt alles in einer Hand.

Für sehr komplexe Behandlungsfälle profitieren unsere Patienten von unserer inzwischen 15-jährigen engen Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen des Klinikum-Nord (Heidberg-Krankenhaus). Wir übernehmen auch die Nachsorge nach Klinikaufenthalten.

Weitere Informationen zu Implantaten finden Sie auch unter: www.straumann.de